… noch mehr Sachen

Jetzt sind auch die Bilder der Übergabe von Ingrids Bekleidungsspende an Kinder in der Chã das Caldeiras eingetroffen. Zur Erinnerung:

Ingrid von Lanzarote war im Kontakt mit der dortigen Schule Colegio Ajei in San Bartolomé, die ihre noch gut erhaltenen Schuluniformen austauschen und für einen wohltätigen Zweck weiter verwenden wollte. Sie ist deswegen an „Fogos Kinder“ herangetreten und wir haben den Verein „Minis di Burkan“ in der Chã als Adressaten empfohlen.

Die Schule war einverstanden, Ingrid hat die Sachen auf die Reise geschickt, „Fogos Kinder“ hat die Transportkosten übernommen und Marisa, die Vorsitzende des Vereins „Minis di Burkan“ hat zusammen mit ihrem Mann Musti die Klamotten aus dem Zoll geholt und in die Chã gebracht.

Bei einem Besuch der Grundschule in dem strukturschwachen Ort Salamansa auf São Vicente wurde Vereinsvorsitzende Julie vor kurzem von der Leiterin auf den ständigen großen Mangel an Schulmaterial angesprochen. Das Problem:

Die Schulbehörde geht davon aus, dass die Schüler Schulbücher, Hefte, Schreiber, Buntstifte, Anspitzer und Lineal mitbringen und Geld für Fotokopien bezahlen und sieht solche Kosten in ihrer Kalkulation nicht vor. Tatsächlich haben viele Kinder aber weder Schulbücher noch sonstiges Material und Geld für Fotokopien schon gar nicht.

Oft behelfen sich die Lehrer dann mit Gruppenarbeit. Schüler ohne Material sitzen bei Schülern mit Material in der Hoffnung, dass diese was abgeben. Manchmal klappt’s, aber oft gibt es auch Streit. Gut vorzustellen, wie der Unterricht und die Lernerfolge darunter leiden.

An dieser Stelle hat Julie unsere Unterstützung aus Spendenmitteln zugesagt und den Bedarf aufgenommen und Mitarbeiterin Samira hat gemeinsam mit der Schulleiterin in einem lokalen Schreibwarengeschäft einen größeren Einkauf gemacht, um zumindest das Verbrauchsmaterial für die nächsten ein bis zwei Monate sicherzustellen. Wenn sich strukturell nichts ändert, war es auch nicht das letzte Mal.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.