Tag des Kindes

Am 1.Juni war der Tag des Kindes. Er ist auf den Kapverden gesetzlicher Feiertag und wird aufwändig gefeiert.

Und das kommt nicht von ungefähr: das Durchschnittsalter der Gesamtbevölkerung liegt bei 16 Jahren.

 

 

Mit anderen Worten, mehr als die Hälfte der Bevölkerung sind Kinder und Jugendliche und wenn die Vormittagsschicht in den Schulen um 12:30 Uhr zu Ende geht, ergießt sich eine riesige Schar Kinder und Heranwachsender über die Stadt. Und sie sind gut zu erkennen, denn Schuluniform ist Pflicht.

 

Bis zur 6. Klasse ein schlichter blauer Kittel, bei den weiterführenden Schulen dann ein etwas modischerer Zweiteiler in den jeweiligen Schulfarben. Und da das smartphone auch hier mittlerweile zum ständigen Begleiter der Jugendlichen geworden ist, ist man als Autofahrer gut beraten, der Kopf-unten-Generation eine verminderte geistige Präsenz im Straßenverkehr zuzubilligen.

Wie immer bei festlichen Veranstaltungen ist die ganze Stadt auf den Beinen. Nur der Kindergarten in Calhau konnte sich wegen chronischen Geldmangels keinen Transport der Kinder in die Stadt leisten. Da ist „Fogos Kinder“ spontan eingesprungen und hat einen Bus gechartert.

 

Musikalische Darbietungen unterschiedlichster Art nehmen einen breiten Raum ein. Höhepunkt und Abschluß der Feierlichkeiten bildet der Auftritt des städtischen Blechblasorchesters mit einem weiten Spektrum von Marschmusik bis Pippi-Langstrumpf-Adaptationen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.